Herzlich willkommen auf www.sinnforschung.org!

Aus Anlass der Corona-Pandemie

Viele Menschen haben es bereits erlebt: dass das Leben ihnen einen Klotz vor die Füße wirft, und nichts geht weiter. Es mag eine Erkrankung sein, eine Trennung, eine Kündigung oder ein Todesfall. Jetzt sind wir plötzlich alle in einer solchen Situation. Gemeinsam. Oder allein? Das kommt auf uns an.

Aktuelle Studie: Sinnerleben und Wohlbefinden in Zeiten von Corona

 

Mit einer kurzen Studie möchten wir das persönliche Erleben während der Krise begleiten. Sind Sie dabei?
Hier geht’s zur Studie: https://www.soscisurvey.de/Sinnerleben_Corona/

Die Forschung hat gezeigt, dass eine derartige Unterbrechung des Lebensflusses schmerzhaft sein kann, aber auch ein großes Potential beinhaltet. Sie bringt uns dazu zu überdenken, was wir zuvor als selbstverständlich angesehen haben. Das sind häufig Annahmen und Überzeugungen, die vor allem eines sind: bequem. Sie erlauben uns, uns „durchzuwurschteln“ – ohne größere Probleme, Anstrengungen, Konflikte.

Eine erzwungene Unterbrechung bringt sie oft zum Vorschein, als Unsicherheiten und Fragen. Und das ist normal. Nichts Schlimmes. Unangenehm vielleicht, aber mit Potential für Veränderung!

Menschen, deren Leben durch eine Krise unterbrochen wurde, haben vielfach die Erfahrung gemacht, dass sie dadurch endlich Raum und Zeit gefunden haben um herauszufinden, was wirklich zählt: „Früher bin ich gelebt worden – jetzt lebe ich!

Wenn Sie die jetzige Situation nutzen wollen, um darüber zu reflektieren, was für Sie persönlich wichtig und richtig ist, gibt es hier einige Anregungen.

Sie finden auf dieser Seite

  • Zusammenfassungen von Forschungsergebnissen aus der internationalen Sinnforschung;
  • …einen Leitfaden für eine Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen: kann allein oder im Gespräch durchgeführt werden und bietet sich an, wenn Sie Zeit haben und Freude daran haben, sich auf den Grund zu gehen;
  • …Informationen zur LeBe-Kartenmethode, mit der Sie systematisch in einem ca. einstündigen Gespräch Ihre Sinnquellen erkunden können;
  • …einen Artikel zu einem konstruktiven Umgang mit Leiden.
  • …einen Link zu einer Studie, mit der wir das persönliche Erleben der Krise begleiten wollen (s. Kasten oben).

Beachten Sie jedoch:
Diese Seite bietet weder Therapie noch Beratung; sie bietet Anregungen zur
Selbsterkundung.

Wenn Sie das Gefühl haben, allein nicht mehr zurecht zu kommen
oder Unterstützung zu benötigen, so stehen z.B. die Sorgentelefone bereit – per
Telefon, Mail oder Chat. Alle sind jederzeit, anonym und kostenlos erreichbar:

Österreich: Telefonseelsorge: bundesweite Notrufnummer 142

Deutschland: Telefonseelsorge:
0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 oder 116 123

Schweiz: Die dargebotene Hand:
bundesweite Notrufnummer 143

Psychologie des Lebenssinns - Schnell

Empirische Sinnforschung im Überblick – Ergebnisse, Beispiele und Anregungen zur Selbsterkundung (2016)

Auf den folgenden Seiten finden Sie vielfältige Informationen zum Thema Lebenssinn. Sie sollen Anregungen geben: für persönliche Fragen, für die Gestaltung des Arbeitslebens, für Gesellschaftsfragen.

In der Rubrik Mein Lebenssinn haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leben konsequent zu durchleuchten: Woran orientieren Sie sich, worauf gründen Sie Ihr Handeln? Es steht Ihnen dazu ein Leitfaden zur Verfügung, der relevante Lebensbereiche berührt. Außerdem gibt es Hinweise darauf, auf welche Art verschiedene Sinnquellen gestärkt werden können.

Die Rubriken „Und was geht uns das an?“ und [proˈjɛktə] beschäftigen sich mit Themen und Ideen, die von praktischer Bedeutung sind. Wir greifen auch hier Forschungsergebnisse auf und wagen es, wissenschaftlich fundierte Anregungen  und Ratschläge zu formulieren.

Wenn Sie die Sehnsucht nach Erkenntnis treibt, finden Sie unter Ergebnisse aus der Sinnforschung (rechts) viele Berichte. Wir bieten Ihnen Infos über wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Veröffentlichungen zur Sinnforschung an der Universität Innsbruck, sowie allgemeinverständlich zusammengefasste Forschungsergebnisse, die in nationalen und internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. Auch Diplom-/Masterarbeiten zum Sinnthema haben wir für Sie zusammengefasst. Unter Sinnforschung UIBK finden Sie grundlegende Arbeiten zur Sinnforschung, besonders interessante Arbeiten von Studierenden sowie Links zu allen Veröffentlichungen.

Lesen beflügelt den Geist. Es gibt inzwischen eine Vielzahl wissenschaftlicher Bücher, die sich mit dem Thema Lebenssinn beschäftigen. Unter Wissenschaft werden Bücher aus psychologischer, soziologischer, religionswissenschaftlicher, philosophischer, theologischer und transdisziplinärer Perspektive aufgelistet, die MitarbeiterInnen von www.sinnforschung.org gelesen haben und empfehlen können. Doch mindestens ebenso viel Einsicht finden wir in der Literatur. Der Link Literatur führt sie zu einer Sammlung von Buchvorschlägen, die – nicht nur – im Hinblick auf das Thema lesenswert und vielversprechend sind. Lassen Sie sich anregen…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.