Seminare Sinnforschung und Neue Existentielle Psychologie

An der Universität Innsbruck werden regelmäßig Seminare angeboten, in denen Psychologiestudierende mehr über das Thema Lebenssinn in Bezug zu psychologischen Fragestellungen erfahren, wo sie selbst Untersuchungen durchführen können oder sich theoretisch mit existentiellen Fragestellungen auseinandersetzen.
Auf dieser Seite werden einige Ergebnisse präsentiert.

 

Essays zur Sinnfrage

Essays zum Umgang mit dem Thema ‚Tod‘

Studien

  1. Sarah Wöß, Daniela Paterno, Natalie Pleschberger, Vivien Schäfer, Raphaela Banzer, Veronika Schwarzbeck & Teresa Wiesmeier: Sinnerleben und Sinnquellen bei obdachlosen Jugendlichen mit Drogenproblematik
  2. Birgit Fulterer, Nadine Paolini, Anja Priewasser & Regina Wurzenrainer: Alternative Bewegungstechniken und Sinnerleben
  3. Anja Priewasser, Martha Margesin & Alexandra Rödlach: Sinn- und werteorientierte Unternehmensführung
  4. Verena Höpflinger & Patricia Pelz: Ehrenamt und Sinnerfüllung
  5. Barbara Scherer, Kathrin Stocker, Veronika Rottensteiner & Claudia Beck: Posttraumatisches Wachstum – Zwei Fallstudien
  6. Sarah Mayer, Carina Scheibler, Stefan Schmitt & Anne-Kathrin Schöckel: Fallstudien – Ein erfülltes Leben!
  7. Christian Amman, Josefine Notter, Petra Kamelger & Miriam MacGowan: Work hard, play hard – Zur Erklärung studentischen Alkoholkonsums
  8. Leah Rossmanith, Charlotte Zitzelsberger & Judith Günter: Atheismus, Religiosität, Spiritualität im Hinblick auf Lebenssinn im Vergleich
  9. Julia Kössler & Malina Scheuer: Sinn in der Arbeit: soziale vs. andere Berufe, höherer vs. niedrigerer Bildungsstand und persönliche Sichtweisen der Berufstätigen
  10. Pia Dumberger und Luna Rabl: Engagiert Euch! Partizipation und bürgerliches Engagement

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.